StartUp/Unternehmen

PlanetBox stellt das Unternehmen Nuts´n Spicy© und deren Gründerin Ulrike Koberg vor.

PlanetBox – Du entscheidest,  das ist unser Motto und gleichzeitig unsere Vision für Menschen, Umwelt und Tiere .

PlanetBox:

Wir haben  an Dich  kurz ein paar Fragen rund um  dein Unternehmen? und deine Erfahrungen als Unternehmen / Startup-Gründer.

Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden? oder Kannst du bitte kurz erzählen was euer Unternehmen / Startup ausmacht?

Nuts´n Spicy© Ulrike Koberg :

Als langjährige Bioladen- Kundin und Vegetarierin beobachte ich den Aufwärtstrend im Ernährungsbereich Bio/Vegan/ Vegetarisch/Regional hautnah. Trotz der wie Pilze aus dem Boden schießenden neuen Produkte im Koch- und Aufstrichbereich vermisse ich eine außergewöhnliche und experimentierfreudige Geschmacksvielfalt.

Die Geschmacksrichtungen, in denen sich die meisten Nussaufstriche bewegen, sind klar definiert: Entweder Süß als Schokoladencreme, herzhaft in Form von Gemüseaufstrichen oder neutral als Nussmus ohne weitere Zusätze.

Ich nehme mir vor, diese Lücke in der bisherigen Angebotspalette zu schließen. Ich möchte das in vielen Fällen bereits standardisierte Geschmacksspektrum der Menschen erweitern und pikant-süße Variationen an Nusspasten diametral entgegengesetzt zu Nutella & Co entwerfen.

Nüsse, Kerne oder Saaten, ausgewählte Trockenfrüchte und ungewöhnliche Gewürzmischungen – mit dieser innovativen Verbindung möchte ich zu einer echten Ergänzung des Speiseplans der Verbraucher beitragen.

Als einziger biozertifizierter Anbieter auf dem europäischen und globalen Markt biete ich nun verschiedene Variationen von Nusspasten in der innovativen Geschmacksrichtung sweet (süß) und savory (pikant), kurz „swavory“, als Aufstrich und Kochzutat zugleich an.

PlanetBox: Die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung waren? oder Welche Person hat dich/euch bei der Gründung besonders unterstützt?

Nuts´n Spicy© Ulrike Koberg :

Definitiv habe ich mir eine der schwierigsten und heterogensten Branchen, nämlich die(BIO)Lebensmittelindustrie für mein Startup ausgesucht. Angefangen von Finanzierungen, Preiskalkulationen, Listungen bis hin zu Vertrieb und und Markting ist auf jedem Gebiet Lernbereitschaft, Motivation und Durchhaltevermögen angesagt.

Vor allem für mich als Branchenfremde (ich war vorher Sozialarbeiterin) waren die letzten 2,5 Jahre ein kleines BWL- Studium. 😉

Ich profitiere von meiner Affinität, zu netzwerken und mich in Verbände und Startup- Gruppen einzuklinken, z.B. Impact Hub Ruhr, Garage Dortmund, WBI Oberhausen oder der BVMW Junger Mittelstand.

Dort gibt es immer AnsprechpartnerInnen für alle Themen, mit denen ich im Startup- Alltag konfrontiert bin.

 

PlanetBox: Wie wichtig waren „richtige Kontakte“, ein großes Netz an Kontakten für den Einstieg/Start? oder

Warum habt ihr nicht einen der üblichen Hype-Standorte wie Berlin und Hamburg gewählt?

 Nuts´n Spicy© Ulrike Koberg :

Ich habe Ende 2015 am Unternehmerinnenbrief  NRW teilgenommen und wurde mit meiner Idee als bestes Konzept ausgezeichnet.

Dadurch habe ich meinen damaligen Unternehmerpaten Michael Radau, Gründer von SuperBioMarkt AG kennengelernt.

Ich würde ihn als meinen “richtigen” Kontakt bezeichnen im Sinne von “Er ist genau der Richtige für den Bereich Biohandel”.

Ich bin mit 50 Jahren Spätzünderin beim Gründen. Mich bewegt es nicht mehr so stark wie früher, “raus zu kommen”.

Ich möchte in der Region bleiben, in der ich beheimatet bin. Das Ruhrgebiet ist meine Heimat. Berlin und Hamburg haben definitiv genug Startups. 😉

PlanetBox: Wie habt ihr es zu Beginn geschafft, in aller Munde zu kommen, bekannt zu werden, euch zu positionieren?

Nuts´n Spicy© Ulrike Koberg :

Ich bin aktuell immer noch in der Positionierungsphase. Marketing und Vertrieb bestimmen meinen Gründungsalltag.

Das Wichtigste ist, keine Scheu davor zu haben, sich überall vorzustellen, den Einzelhändler und den Großhändler anzusprechen, Verkostungen anzubieten und Zeit zu investieren, um an Messen und Events teilzunehmen.

Wenn du ein Mal gelistet wurdest, bedeutet das nicht selbstverständlich, dass der Kunde ab da immer bei Dir Ware bestellt…

PlanetBox: Wie werden neue User auf dein Produkt/Dienstleistung aufmerksam?

Nuts´n Spicy© Ulrike Koberg :  Ich generiere auf sämtlichen Social Media Kanälen neue Kunden und ich nehme an branchenorientierten Fach-  und Verbrauchermessen teil.

PlanetBox: Was ist neu an dem was Du tust?

Nuts´n Spicy© Ulrike Koberg :

Für mich persönlich ist auf jeden Fall alles neu! Und mein Produkt besitzt derzeit (noch) ein globales Alleinstellungsmerkmal.

Also mehr NEU geht aktuell nicht. 😉

PlanetBox: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

Nuts´n Spicy© Ulrike Koberg :

Biozertifizierung, Markeneintrag, Produktentwicklung, Zielgruppe definieren, dies waren die Meilensteine, die ich bisher bewältigt habe.

Den Markteintritt habe ich mit der diesjährigen Biofach offiziell eingeleitet.

Mein erklärtes nächstes Projekt werden neben der Erweiterung meines Kundenkreisesund die Erfindung weiterer toller Nuts´n Spicy GeNUSSpasten definitiv die Planung und der Aufbau einer eigenen kleinen Produktion sein!

 

Danke  das Du   zu unseren Fragen dir die Zeit genommen hast , Dein Planetbox Team

Du möchtest gerne weitere Informationen über das Unternehmen – Bild anklicken

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Nachricht

Hinterlasse eine Nachricht