StartUp/Unternehmen

PlanetBox stellt euch das Unternehmen MIXEOBOX – Die Kaffee Abo Box vor

PlanetBox stellt euch das Unternehmen MIXEOBOX – Die Kaffee Abo-Box und Gründer Andreas Mense vor.

PlanetBox: Hallo  Andreas,

wir haben an Dich kurz ein paar Fragen rund um dein Unternehmen? und deine Erfahrungen als Unternehmen / Startup-Gründer.

PlanetBox:

Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden?

MIXEOBOX – Andreas Mense:

Schon seit einiger Zeit entwickelt sich in Deutschland eine neue Kaffeekultur, bei der Genuss wieder im Vordergrund steht.

Dabei entstehen viele kleine Manufakturen, die sich für Qualität und für einen wirklich guten Kaffee einsetzen.

Zwar kann man – wenn man bereit ist, viel Zeit in die Suche nach einzelnen Röstereien zu investieren – viele der Sorten online bestellen. Allerdings habe ich mich oft über die unflexiblen Kaffee-Abos der großen Anbieter und die Fragmentierung und Unübersichtlichkeit der vielen Online Shops geärgert.

Für mich lag es auf der Hand, dass ich ein Unternehmen gründen wollte, das endlich eine Vielzahl an wechselnden Kaffeespezialitäten, von ausgesuchten Manufakturen aus Deutschland, ganz einfach zum Kunden bringt – und den kleinen Röstereien mit ihren Top-Produkten eine einheitliche Plattform bietet.

PlanetBox:

Die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung waren?

MIXEOBOX – Andreas Mense:

Zu Beginn standen wir als Bootstrapper vor der großen Aufgabe, mit geringen Mitteln die zügige Entwicklung des Shop-Systems voranzutreiben. Die Wahl eines geeigneten Agenturpartners gestaltete sich schwieriger als gedacht – erst nach mehreren Anläufen konnte eine kompetente Agentur gefunden werden,

die synergetisch unsere Vorstellungen auf der Basis der Magento-Plattform adäquat und kreativ umsetzen konnte.

Derzeit stehen wir vor der großen Herausforderung, jeden Monat mindestens vier exklusive Partnerröster hinzu zu gewinnen, die unseren hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden und gleichzeitig im Wareneinkauf eine entsprechende Marge erzielen.

PlanetBox:

Warum habt ihr nicht einen der üblichen Hype-Standorte wie Berlin und Hamburg gewählt?

MIXEOBOX – Andreas Mense:

Für uns bietet der Standort Kiel die besten Vorausetzungen, da bereits ein Büro mit einer kleinen Lagerfläche und einer zuverlässigen Internetverbindung vorhanden war.

Hier im Kieler Wissenschaftspark und im nahen Umfeld der Universität, können wir den überregionale Zielmarkt, ganz in Ruhe planen und organisieren. Außerdem wollten wir uns nicht von dem überflüssigen Startup-Meeting-Pitch-Hopping ablenken lassen, damit wir uns auf das wesentliche konzentrieren zu können.

Mittelfristig ist der Standortwechsel nach Hamburg vorgesehen, um näher am internationalen Kaffeehandel zu sein und um weitere Kontakte und das bestehende Netzwerk auszubauen

PlanetBox:

Wie habt ihr es zu Beginn geschafft, in aller Munde zu kommen, bekannt zu werden, euch zu positionieren?

MIXEOBOX – Andreas Mense:

Noch vor dem Launch und in den ersten Monaten nach unserem Start haben wir auf eine starke Online und Social Media-Kampagne und eine transparente und flexible Kommunikation gesetzt. Die guten Reviews und Empfehlungen von Food & Lifestyle-Bloggern haben uns ebenfalls weiter geholfen und prägen so ein kunden- und zielgruppenorientiertes Bild,

was unserer Unternehmensphilosophie entspricht. Die nächste Kernaufgabe in der Wachstumsphase wird der Roll-Out einer koordinierten PR- und Werbekampagne in Magazinen und Printmedien sein, um die Reichweite zu steigern.

Für die ersten Milestones liegen bereits die Zusagen von Magazinen vor.

PlanetBox: Wie werden neue User auf dein Produkt/Dienstleistung aufmerksam?

Wir setzen auf einen Marketing-Mix mit starkem Akzent auf Social Media, um die Marke MIXEOBOX so nah wie möglich an die Neukunden und Interessenten zu bringen und eine entsprechende Reichweite aufbauen zu können.

Bald wird man das MIXEOBOX-Team und die exklusiven Kaffees der Partnerröster auch auf den wichtigsten Food-Messen live erleben können.

PlanetBox: Was ist neu an dem was Du tust?

MIXEOBOX – Andreas Mense:

Die Kaffeegenießer erhalten zum ersten Mal in Deutschland die Möglichkeit, im Rahmen eines Abo-Modells exklusive Kaffeesorten von Erzeugern aus aller Welt und von Manufakturen aus Deutschland zu erhalten – mit voller laufender Kontrolle über die Kaffeemengen,

das Lieferintervall und die Sorten selbst.

Die kleinen Röstereien und Manufakturen bekommen mit MIXEOBOX eine einheitliche Plattform, um ihre Produkte fair und zentral verkaufen zu können.

PlanetBox: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

MIXEOBOX – Andreas Mense:

Der aktuelle Fokus ist ganz klar definiert, den Bekanntheitsgrad in Deutschland weiter zu erhöhen.

In den kommenden Monaten werden wir strategische Kooperationen bzw. Partnerschaften mit leistungsfähigen Partnern eingehen,

um einen schnellen und zielgerichteten Wachstum zu ermöglichen, darunter eine Werbeagentur, die bereits seit langer Zeit mit verschiedensten Unternehmen aus dem Bereich Kaffeehandel zusammen arbeitet, und somit ein idealer Partner für MIXEOBOX sein wird.

Schließlich werden wir eine ergänzende Produktpalette im Bereich Kaffeezubehör anbieten,

um den Kaffeegenuss für unsere Kunden komplett abzurunden.

Danke das Du zu unseren Fragen dir die Zeit genommen hast , dein PlanetBox Team

wenn  Ihr mehr  sehen  wollt  – KLICK  HIER

  header planetbox du entscheidest partner kaffee box bio fair trade deutschland rösterrei MIXEOBOX Andreas Mense

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Nachricht

Hinterlasse eine Nachricht