News

Die Parteien CDU, SPD und Grüne sind offen für Preiserhöhung. Mehrwertsteuer auf Fleisch soll auf 19 Prozent steigen!

Noch wird auf Fleisch und andere Produkte tierischen Ursprungs der ermäßigten Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent erhoben

Die Bundesregierung hat zurückhaltend auf Vorstöße für eine höhere Mehrwertsteuer auf Fleisch reagiert.

Das zentrale Problem seien hohe Tierbestände und die intensive Tierhaltung, sagte ein Sprecher des Umweltministeriums.

Dafür gebe es aber effektivere Mittel als das Mehrwertsteuerrecht, um zu einer “Abstockung” zu kommen – etwa strengere Düngeregeln in Regionen mit vielen großen Ställen und die künftige EU-Agrarfinanzierung.

Agrarpolitiker von SPD und Grünen hatten sich für eine höhere Mehrwertsteuer auf Fleisch ausgesprochen.

  • Hafer-und Sojamilch mit 19 Prozent besteuert, Milch aber mit sieben Prozent
  • sieben Prozent Umsatzsteuer liegen auf Kartoffeln, 19 Prozent auf Süßkartoffeln
  • ermäßigt wird der Satz für Äpfel, nicht aber für Apfelsaft
  • auch Luxusprodukte wie Froschschenkel, Wachteleier und Trüffel gelten als Grundbedarf – mit sieben Prozent Mehrwertsteuer

Die Fleischproduktion ist zwar in Deutschland leicht um 2,6 Prozent gesunken, aber durch Massentierhaltung immer noch sehr hoch.

So wurden nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes in den ersten sechs Monaten 2019 in den gewerblichen Schlachtbetrieben in Deutschland 29,4 Millionen Schweine,

Rinder, Schafe, Ziegen und Pferde geschlachtet. Einschließlich des Geflügels produzierten die Schlachtbetriebe 3,9 Millionen Tonnen Fleisch.

Was hälst Du von diesen Vorschlag? sage uns deine Meinung dazu.

 

 

 

 

 

 

 

Quelle:https://www.morgenpost.de/politik/article226705443/Fleischsteuer-Warum-Politiker-Fleisch-teurer-machen-wollen.html

 

 

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Nachricht

Hinterlasse eine Nachricht