StartUp/Unternehmen

PlanetBox stellt das Unternehmen BiMy-Candela.com und deren Gründer Jens Becker und Michele Manicone vor.

PlanetBox – Du entscheidest,  das ist unser Motto und gleichzeitig unsere Vision für Menschen, Umwelt und Tiere .

Stellt   euch  das Unternehmen BiMy-Candela.com und Gründern Jens Becker und Michele Manicone vor .

PlanetBox:

Wir haben  an Euch   ein paar Fragen rund um  das Unternehmen? und die Erfahrungen als Startup-Gründer.

Wie sind die Idee und das Konzept für das Startup entstanden? oder Könnt Ihr bitte kurz erzählen was euer  Startup ausmacht?

 

Jens Becker / Michele Manicone:

Die Idee an sich ist aus der Frage “Was können wir besser / anders machen?” entstanden. Auch war und ist weiterhin das Ziel, dass wir aus einem aktuellen Angestelltenverhältnis in ein unabhängiges Arbeitsumfeld wechseln.

Wir haben also eine bereits am Markt bestehende Idee umgesetzt und, aus unserer persönlichen Sicht, stak verbessert.

Unser Anspruch ist es, eine gute Idee qualitativ aufzuwerten. Das haben wir mit unserer Marke “BiMy” und dem Produkt “Candela” geschafft.

Eine Kerze, die normalerweise aus Paraffinen und/oder Stearin besteht, haben wir in eine umweltfreundlichere Variante umgemünzt, dem Sojawachs.

Wir als Gründer der Marke “BiMy” setzen auf Nachhaltigkeit und vor allem auf die Zukunft, dass sehen wir vor allem im Produkt “Sojawachs”.

Auch sind wir der Meinung, dass Nachhaltigkeit und Handarbeit eine wichtige Kombination darstellen.

Genau diese Kombination verkörpern wir und zeigen dies mit unseren einzigartigen Produkten.

 

 PlanetBox:

Die größten Hürden auf dem Weg zur Gründung waren? 

 

Jens Becker / Michele Manicone:

Definitiv war es so, dass wir eine  lange Testphase unserer Kerzen hinter uns haben. Wir kommen eigentlich aus einer gänzlich anderen Berufsrichtung und

waren mit dem Thema “Kerzen” bisher kaum in Berührung gekommen. Daher viel es uns zu Anfang sehr schwer, in die Materie Kerzen einzutauchen.

Die Testphasen liefen ca. 2 Jahre bis wir ein qualitativ hochwertiges Endergebnis vorzeigen konnten.

Aber auch das finden von Partnern und Lieferanten ist für “Neulinge” eine Herausforderung.

 

PlanetBox:

Wie wichtig waren „richtige Kontakte“, ein großes Netz an Kontakten für den Einstieg/Start?

 

Jens Becker / Michele Manicone:

Wir haben bislang keine Berührungen mit jeglichen Herstellern von Kerzen bzw. von Großhändlern gehabt.

Wir mussten uns diese Kontakte mit nahezu täglicher Korrespondenz erarbeiten.
Es war also so, dass wir beispielsweise unsere Lieferanten über allgemeine (internationale) Portale finden und ansprechen mussten.

Wir konnten also nicht auf ein bestehendes Netzwerk zurückgreifen und mussten uns quasi selbst ins “kalte Wasser” werfen.

Das hat natürlich Vor- und Nachteile.

oder

PlanetBox:Warum habt ihr nicht einen der üblichen Hype-Standorte wie Berlin und Hamburg gewählt?

 

Jens Becker / Michele Manicone:

Wir kommen ursprünglich aus Stuttgart und sind unserem Standort treu geblieben. Baden-Württemberg, und allem voran Stuttgart,

stellt eines der wirtschaftlich stärksten Örtlichkeiten in Deutschland dar. Vor allem lieben wir unsere Stadt.

 

PlanetBox:

Wie habt ihr es zu Beginn geschafft, in aller Munde zu kommen, bekannt zu werden, euch zu positionieren?

 

Jens Becker / Michele Manicone:

Wir sind aktuell in der Phase uns bekannt zu machen. Es laufen derzeit verschiedene marketingtechnische Aktivitäten auf verschiedensten Plattformen.

BiMy Candela versucht sich so breit wie nur möglich aufzustellen um am Markt gesehen zu werden.

Als Hersteller eines neuen Produktes und vor allem einer neuen Marke müssen wir uns zusätzlich auch auf eine gut funktionierende Mundpropaganda verlassen, welche uns bislang auch recht weit nach vorne gebracht hat.

 

PlanetBox: Wie werden neue User auf  Produkt/Dienstleistung aufmerksam?

 

Jens Becker / Michele Manicone:

BiMy Candela bewegt sich natürlich sehr stark im Umfeld der Social Media Plattformen. Wir versuchen über Instagram und Facebook eine gewisse Followeranzahl zu generieren, die wiederum weitere Follower anziehen soll.

Alleine der Social Media Plattformen zu vertrauen und darauf aufzubauen wäre natürlich nicht sinnvoll und ist auch nicht ratsam, aus unserer Sicht. Daher sind wir ebenfalls auch unter den Menschen und betreiben unsere Werbung von Hand-zu-Hand (via Flyer / Handouts / usw.) und selbstverständlich bitten wir unsere bestehende Kundschaft um eine mündliche Verbreitung unseres Produktes.

Weiterhin bauen wir auch auf Partnerplattformen, wie zum Beispiel Planetbox, um eine noch größere Masse ansprechen zu können.

Hiermit fahren wir bisher ganz gut.

 

PlanetBox: Was ist neu an dem was Ihr macht?

 

Jens Becker / Michele Manicone:

Für uns persönlich, alles. Wir bewegen uns ins einem, für uns, komplett neuem Umfeld und wollen den Kunden ein absolut einzigartiges und exklusives Produkt bieten. Eine schwere Aufgabe.

Für unsere Kunden ist fast alles neu. Eine nachhaltige Duftkerze aus Sojawachs, verpackt in einem sehr edlen und ansprechendem Design. Die dort verwendeten Düfte sind tatsächlich nirgendwo anders zu finden und wir haben sie sorgfältig ausgewählt um eine gewisse Exklusivität für die Kunden zu sichern.

 

PlanetBox: Wie sehen die nächsten Meilensteine aus?

 

Jens Becker / Michele Manicone:

Da wir uns und natürlich auch die Marke BiMy voranbringen wollen, setzen wir auf bestimmte Dienstleistungen und Produkte, die die Kunden ansprechen und die sie nirgendwo anders bekommen können.

Aktuell stehen wir in der Entwicklungsphase einer neuen, weiteren Dienstleistung, die in den nächsten Wochen auch präsentiert wird.

Langfristig wollen wir natürlich unsere Exklusivität beibehalten und planen schon weitere Produktneuheiten, die man so noch nicht gesehen hat.

Alles “Step-by-Step”.

 

Danke  das Ihr  Euch die Zeit genommen habt,

Interesse  an  den Produkten hier gehts zum Shop;

 

 

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Nachricht

Hinterlasse eine Nachricht