Rezepte

Vegan Marmorkuchen mit Schokostückchen

Was Du alles brauchst;  deine Zutaten

  • 320 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 200 g Zucker gerne kann man auch Kokosblütenzucker  nehmen
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 300 g Soja oder Reis-Drink
  • 160 g Pflanzenöl geschmacksneutral
  • 10 g Zitronensaft frisch oder gekauft
  • 20 g Kakaopulver 100g Schokostückchen – geraspelt
  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 25 cm Kastenform gut einfetten.
  2. Das Mehl in eine große Rührschüssel füllen. Speisestärke, Zucker, Vanillezucker und Backpulver hinzufügen und alles mit einem Schneebesen gut vermengen.
  3. Den Soja-Reis-Drink auf die trockenen Zutaten gießen, gefolgt vom Öl und dem Zitronensaft. Zügig alles mit dem Schneebesen zu einem glatten, klumpenfreien Teig verrühren. Nicht länger rühren als nötig.
  4. 500 g des Teiges (oder nach Augenmaß die Hälfte) in die vorbereitete Kastenform gießen. Das Kakaopulver / Schokostückchen unter den Rest Teig in der Rührschüssel rühren und dann den Schoko-Teig ebenfalls in die Kastenform geben.
  5. Mit einem Messer oder einer Gabel den Teig einmal durchmarmorieren. Dann den Marmorkuchen im vorgeheizten Backofen für 45-50 Minuten auf der untersten Schiene backen, bis bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr haften bleibt.
  6. Nach der Backzeit den Kuchen samt Form auf ein Kuchengitter stellen. Nach etwa 1 Stunde den Marmorkuchen vorsichtig aus der Form stürzen und dann auf dem Kuchengitter komplett abkühlen lassen. In 12 Stücke schneiden und (zum Beispiel mit etwas Sojasahne) servieren.

Über den Autor

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Nachricht

Hinterlasse eine Nachricht